Deswegen wird es eine Erneuerung der Präsentation über die Ankunft auf Ellis Island geben.  Neue Objekte beziehen dann auch das Element der 'Erinnerung' mit ein: Wie erinnern sich die Nachkommen der Red Star Line-Passagiere an ihre Familiengeschichte und wie wirkt sich dies auf ihr Leben und ihre Persönlichkeit in der gegenwärtigen amerikanischen Gesellschaft aus? Gefilmte Zeugnisse und ausgestellte Objekte, wie das Klavier von Irving Berlin, erzählen, wie die Auswanderer in der Neuen Welt ein neues Leben aufbauten. 

Außerdem wird die Halle angepasst, sodass sie besser als Mehrzweckraum für verschiedene Museumsaktivitäten verwendet werden kann.

Dank einiger bautechnischer Eingriffe wird das Museum ein noch offeneres und gastfreundlicheres Haus für die Besucherinnen und Besucher. Anhand verschiedener Projekte, Initiativen und Ausstellungen wird die historische Migrationsgeschichte weiter verstärkt, erweitert und mit der Aktualität verbunden. 

Am 22. September wird das Red Star Line Museum nach der vorübergehenden Schließung mit einem Festwochenende für die ganze Familie wiedereröffnet. Gleichzeitig beginnt dann auch die Sonderausstellung 'Thuishaven' (Heimathafen).